VSV - News vom Wochenende



Wackliger Auftakt nach Coronapause

Am vergangenen Samstag startete die Saison nach langer Coronapause. Für die Herren I des VSV stand gleich ein Heimspieltag gegen den SV Kreuzschule Dresden I und GSVE Delitzsch III auf dem Plan.

 

Im ersten Satz gelang es den Reichenbachern nicht, sich von den Gästen abzusetzen und der Satz endete 25:21.

Zu beginn des zweiten Satzes schienen sich die Spieler der Heimmannschaft gefunden zu haben und zwangen die Herren der Kreuzschule beim Stand von 8:5 in eine Auszeit. Diese schien erfolgreich gewesen zu sein und die Gäste schlossen die Lücke und gingen in Führung. An dieser Führung konnte in der Folge auch ein taktischer Wechsel des Zuspielers Wenzel Günter zu Tobias Höra und eine Auszeit nichts mehr ändern. Der Satz ging mit 25:19 an die Gäste.

Im Dritten Satz gelang es keiner der beiden Mannschaften, sich abzusetzen. Beim Stand von 10:13 gab es eine rote Karte für den Diagonalen der Reichenbacher, Tim Liebschner. Über die Legitimation dieser Karte lässt sich streiten, jedoch brachte sie neuen Schwung in das Spiel. Mit diesem neu gewonnenen Antrieb gelang es den Vogtländern in einem starken Kampf, den dritten Satz mit 27:25 für sich zu entscheiden.

Der vierte Satz begann ebenfalls ausgeglichen. Mit kleinen Wacklern in der reichenbacher Annahme gelang es den Gästen schließlich, in Führung zu gehen. Trainer Mario Walden versuchte die Annahme durch einen Wechsel des Außenangreifers Toni Ruppert zu Hannes Kripp zu stabilisieren. Dieser Versuch kam jedoch leider zu spät und auch den vierten Satz entschieden die Dresdner mit 25:22 für sich.

 

Mit einem Satz auf Augenhöhe begann das zweite Spiel gegen die Mannschaft aus Delitzsch. Die beiden Mannschaften lieferten sich eine Schlagabtausch, bei dem es niemandem gelang, sich abzusetzen. Der knappe Satz endete erst bei 27:25 für die Heimmannschaft.

 

Im zweiten Satz gelang es den Gästen, Druck auf die reichenbacher Annahme auszuüben und gingen schnell in Führung. Den Vogtländern gelang es nicht, sich dem Druck entgegenzusetzen und der Satz ging mit 25:14 an die Delitzscher.

 

Auch der dritte Satz startete ähnlich. Durch mehrere Wechsel seitens der Reichenbacher wurde versucht mehr Stabilität in den Spielaufbau zu bringen. Dazu kamen Max Stackfleth und Hoang Thong Le Ngo, Beide in der Position der Außenannahme. Trotz einer starken Vorstellung beider, frischer Spieler reichte die Puste der restlichen Mannschaft nicht, um den Satz für sich zu entscheiden. Der dritte Satz ging mit 25:18 an GSVE Delitzsch.

 

Im vierten Satz war die Erschöpfung auf reichenbacher Seite deutlich zu spüren. Ohne erwähnenswerte Gegenwehr ging auch dieser Satz mit 25:15 an die Gäste.

 

Trotz zweier Niederlagen waren alle Spieler froh, endlich wieder Volleyball spielen zu dürfen. Der Spieltag wurde gut genutzt um sich in der Mannschaft zu finden und auch die vielen neuen und jungen Spieler in die Mannschaft zu integrieren.

 

Wir freuen uns bereits auf das nächste Spiel in Reudnitz!!

 

 

Kindertraining beginnt im Januar - kommt vorbei!

Da war mehr drin! VSV verschenkt Punkte in Dresden.

Am vergangen Sonntag spielten die Herren I des VSV auswärts gegen Motor Mickten. Gleich zu Beginn konnten sich die Herren aus der Neuberinstadt den ersten Satz holen. 

mehr lesen